Du bist hier:

Fisch

Lagerung:
Frischer Fisch sollte möglichst auf Eis liegen und damit bedeckt sein. Auch verpackter Räucherfisch muss genügend gekühlt sein. Ware, die das Ende der Mindesthaltbarkeit fast erreicht hat, vorsichtshalber nicht mehr kaufen.
Aussehen und Geruch:
Feuchte, hellrote Kiemen, glänzende Haut, klarer Schleim und klare Augen zeichnen frischen Fisch aus. Riecht der Fisch streng, verzichten Sie darauf.
Verpackung:
Styroporverpackungen können eine ausreichende Kühlung verhindern – das gilt besonders für vorverpackten Frischfisch im SB-Regal.
Fischstäbchen:
Sind eine brauchbare Alternative für alle, die weder den Anblick noch den Geschmack nackter Fische mögen. Sie enthalten alle wesentlichen Inhaltsstoffe.
Aber: Ein Stäbchen besteht bis zu 40 Prozent aus Panade, wodurch Fett- und Energiewerte enorm anwachsen.

Top